Links überspringen

Rezepte

Vegane Spaghetti Bolognese mit Soja-Hack

Für 4 Personen • 15 min Vorbereitung • 10 min Kochzeit

Zutaten: Gemüsebrühe, 1 EL Olivenöl, 2 Knoblauchzehen (gehackt), 1 Gemüsezwiebel (geschnitten), 170 g Veggy Friends Soja-Hack, 5 Möhren (gerieben), 2 Dosen passierte Tomaten, Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Oregano, Basilikum, 1 Prise Chili (optional), gekochte Spaghetti, veganer Parmesan (optional)

1. Das Soja-Hack nach dem Grundrezept zubereiten.
2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und die Zwiebel hinzugeben und bei mittlerer Hitze anbraten bis die Zwiebeln glasig sind (ca. 1-2 min).
3. Möhren, Tomaten, Soja-Hack und Gewürze (nach Belieben) hinzufügen, kurz aufkochen und bei mittlerer Hitze 3-5 min kochen lassen.
4. Vom Herd nehmen und nochmal mit den Gewürzen abschmecken.
5. Die Bolognese Sauce über die gekochten Spaghetti geben und mit veganem Parmesan anrichten.

Vegane Zwiebel-Sahneschnitzel

Dieses Rezept hat Veggy Friends zusammen mit Horst Lichter gekocht

Für 4 Personen • 10 min Vorbereitung • 15 min Kochzeit

Zutaten: Gemüsebrühe, 3 EL Olivenöl, 2-3 Gemüsezwiebeln (in Ringe geschnitten), 100g Veggy Friends Soja-Schnitzel, 500 ml Gemüsebrühe, 50 ml Sojasoße, 100 ml Sojasahne, 1 EL Currygewürz, 1 EL Senf (mittelscharf), Meersalz, Pfeffer, Chili

1. Die Soja-Schnitzel nach dem Grundrezept zubereiten. Restliche Gemüsebrühe für die Soße aufheben.
2. Zwiebeln in Olivenöl bei mittlerer Hitze goldbraun braten, dann aus der Pfanne nehmen.
3. Die Schnitzel in die Pfanne geben und von beiden Seiten anbraten.
4. Sojasoße über die Schnitzel träufeln, wenden und kurz weiter braten.
5. Mit der Gemüsebrühe und Sojasahne ablöschen, den Senf einrühren und mit Gewürzen abschmecken.
6. Die Zwiebeln zugeben, bei schwacher Hitze 1 min kochen, nochmal abschmecken. Nach Belieben mit Reis, Pommes Frites oder Baguette servieren.

Vegane Pasteten

Für 4 Personen

Zutaten: 1 Packung Veggy Friends Würstchen Classic, 1 Lauchstange, 4 Scheiben Blätterteig, 500g Pilze, 2 kleine Zwiebeln, 1-2 EL Öl, Salz, Pfeffer

1. Pilze, Zwiebeln, Lauch, Knoblauch und Würstchen in kleine Stücke schneiden und mit Öl in einer Pfanne anbraten.
2. Den Blätterteig in einer Tasse oder Schüssel auslegen, vorher die Tasse oder Schüssel gut einölen.
3. Danach bei ca. 180 Grad im Ofen backen, bis der Blätterteig eine goldbraune Färbung angenommen hat.
4. Pilze und Würstchen in die Pasteten füllen und kurz im Ofen erwärmen.

Veganes Paprika-Geschnetzeltes

Für 4 Personen • 10 min Vorbereitung • 20 min Kochzeit

Zutaten: Gemüsebrühe, 1 EL Öl, 2 Gemüsezwiebeln (geschnitten), 120 g Veggy Friends Soja-Schnetzel, 1 rote Paprika (geschnitten), 2 EL Tomatenmark, 200 ml Sojasahne, 150 ml Sojamilch, 2 TL Speisestärke, Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, gekochter Reis

1. Die Soja-Schnetzel nach dem Grundrezept zubereiten.
2. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln hinzugeben und bei mittlerer Hitze anbraten bis die Zwiebeln glasig sind (ca. 1-2 min).
3. Soja-Schnetzel, Paprika und Tomatenmark zugeben, kurz anrösten und nach Belieben würzen.
4. Mit Sojasahne und Sojamilch ablöschen und 10 min bei mittlerer Hitze kochen.
5. Die Speisestärke mit 2 EL Wasser in einem Glas verrühren, zur Soße geben, aufkochen und weitere 2 min kochen lassen.
6. Nochmal mit den Gewürzen abschmecken und mit gekochtem Reis servieren.

Veganes Curry mit Soja-Würfeln

Für 3-4 Personen • 10 min Vorbereitung • 20 min Kochzeit

Zutaten: Gemüsebrühe, 1 EL Öl, 2 Knoblauchzehen (gehackt), 1 Zwiebel (geschnitten), 170g Veggy Friends Soja-Würfel, 5 Möhren (in Würfel geschnitten), 1 Dose Kichererbsen, 1 Dose Kokosmilch, 1 Dose passierte Tomaten, Salz, Pfeffer, Kurkuma, Koriander, Zimt, 1 Prise Chili, gekochter Reis

1. Die Soja-Würfel nach Grundrezept zubereiten.
2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebel hinzugeben und bei mittlerer Hitze anbraten bis die Zwiebeln glasig sind (ca. 1-2 min).
3. Möhren, Kokosmilch, Tomaten und Gewürze (nach Belieben) hinzufügen, kurz aufkochen und bei mittlerer Hitze 5 min kochen lassen.
4. Soja-Würfel, Kichererbsen zugeben und weitere 10 min kochen.
5. Vom Herd nehmen und nochmal mit Gewürzen abschmecken.
6. Das Curry zusammen mit dem gekochten Reis servieren.